Lord Zarrk Akkhara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lord Zarrk Akkhara

Beitrag von Zarrk Akkhara am Do Dez 01, 2016 3:58 pm

Zarrk ist ein eingefleischter Sith und kämpft hauptsächlich mit Machttechniken die er teilweise durch seine Forschungen mit altem Wissen erlangt hat. Auch wenn er im Kampf eher zurückhaltend wirkt um seine wahre stärke zu verbergen, so kann er dennoch vernichtende Schläge und Attentate auf den Feind ausüben, oftmals ohne das sein Feind darauf reagieren kann. Falls jedoch all seine Machtangriffe versagen sollten und es eng wird greift er natürlich dennoch zu seinem Doppellichtschwert, das er selbst konstruiert hat. Die Kampfweise mit dem Doppellichtschwert lässt sich nicht genau einordnen und wirkt von aussen betrachtet wild.

Sowie seine Art zu Kämpfen undurchsichtig ist, so ist es auch mit seiner Persönlichkeit. Zarrk ist nicht leicht ein zu schätzen und er redet nicht sehr viel, doch eines ist sicher: Loyalität bedeutet ihm sehr viel und so wie er von seinen eigenen Untergebenen Gehorsam verlangt so ist auch er seinen Vorgesetzten uneingeschränkt treu und auch für Verbündete würde er alles tun, denn er ist der Ansicht das Sith sich gegenseitig zu Unterstützen haben.


Kindheit und Jugend
Über Zarrks Vater ist nur wenig bekannt, da dieser sich schon vor seiner Geburt aus dem Staub gemacht hatte, doch seine Mutter war eine hoch angesehene Sith in der Akademie auf Korriban. Geboren wurde Zarrk zwar auf Dromund Kaas, doch kaum war er alt genug wurde er auf Befehl seiner Mutter hin nach Korriban geschickt, wo seine Sith-Ausbildung begann.

Er war unter den Akolythen damals einer der jüngsten, doch keiner war so sehr an den Wegen der Sith interessiert wie er. Er übte stundenlang aus eigener initiative heraus mit dem Übungsschwert und er verbrachte teilweise ganze Nächte in der Bibliothek der Akademie und erweiterte sein Wissen. Seine Ausbildung dauerte lange und er hatte viele Ebenbürtige Kontrahenten, bis an den letzten Tag als die letzte Prüfung stattfand, die er laut seinen Ausbildern Souverän abschloss.


Ernennung zum Lord
Als seine Prüfung abgeschlossen war, war er gerade mal sechzehn Jahre alt und er war da schon ein Sith. Er diente knapp acht Jahre unter der Führung seiner Mutter, die auch gleichzeitig seine Meisterin war, doch trotz all seiner Anstrengungen, trotz der guten Arbeit die er zu leisten Vermochte schaffte er es nicht die Gunst seiner Mutter zu gewinnen. Eher im Gegenteil sie fand das es allmählich an der zeit wäre sich ihm zu entledigen.

Er spürte das sie ihn tot sehen wollte, er wusste nur nicht wieso. Doch das interessierte ihn auch nicht, denn er musste sein Leben retten und er hatte bereits einen Plan.
Am fünfzigsten Geburtstag seiner Mutter organisierte er zu ihren Ehren ein grosses Fest auf ihrem Privaten Sternkreuzer. Die Feierlichkeiten dauerten an und es schien alles ganz normal, doch noch in dieser Nacht verstarb Zarrks Mutter in ihrem Bett.
Unter den anderen Sith wurde Spekuliert, ob ihr Tod aufgrund ihrer Krankheit eintrat oder ob ihr Getränk von ihrem Sohn mit einem Gift Gepanscht wurde. Zweiteres entsprach der Wahrheit, doch ihr Tod sollte immer ein Rätsel bleiben dafür hatte Zarrk gesorgt.
So oder so stand fest das jemand ihren Platz als Lord einnehmen musste und Zarrk war natürlich als ihr Sohn und Schüler der unbestrittene Nachfolger.


Streben nach Wissen
Schon bald sass Zarrk im Büro seiner Mutter in Korriban und führte ihre Arbeit fort. Als er so in ihren Räumlichkeiten sass durchforstete er auch bald schon ihre Private Bibliothek und sah sich viele Holocrons an. Es waren alte Aufzeichnungen über vergessene Völker und mystischen Technologien.
Je mehr er Forschte je grösser wurde seine Interesse und je mehr fragen hatte er. Er begann von diesem Zeitpunkt an, sich ein Ziel zu setzen das ihn sein Leben lang leiten sollte. Er wollte verstehen. Er wollte die Galaxis und den Sinn von ihr besser Verstehen können.
Von da an Arbeitete er eng mit dem Imperialen Bergungsdienst zusammen und investierte viele finanzielle Ressourcen in die Bergungsoperationen.
Durch das viele herumforschen vor allem auch in Zusammenhang mit den alten Rakata, erlangte er neue Fähigkeiten, wie das Blut eines Feindes zum Kochen zu bringen oder die Gedanken von Tieren beeinflussen zu können.
Er verbrachte auch oft viel Zeit in den unmöglichsten orten des Universums, wie Taris, Belsavis oder Hoth.


Der Krieg um Mirial
Zarrks Forscher standen vier jahre später Kurz vor einer grossen Entdeckung, doch damals verlangte der Rat der Sith Zarrks persönliche Unterstützung bei der Einnahme eines Planeten Namens Mirial im Outer Rim.
Auch wenn Zarrk nur ungern genau im Wichtigsten Moment seiner Forschungen an die Front ging so konnte er den Rat der Sith nicht enttäuschen. Er reiste nach Mirial und Kämpfte dort Monatelang an der Front.
Eines Tages hatte Zarrk den Befehl erhalten mit seiner Division einen Frachtraumhafen der Republik zu besetzen, von dem aus Nahrung für das Mirialanische Volk Importiert wurde, denn die Haupt-Widerstandskraft in diesem Krieg waren die Mirialaner selbst und ihre Hauptstadt war für das Imperium so gut wie uneinnehmbar. Deswegen sollte Zarrk ihre Versorgung abschneiden sodass sie in der Stadt Hunger leiden sollten.
Wie jeder gute Plan hatte aber auch dieser einen Haken. Der einzige Weg zum Republikanischen Frachtraumhafen von Zarrks Zeltlager führte über einen Gebirgspass und genau da wurden sie von einer Gruppe aus Mirialanischen Gardisten aus dem Hinterhalt heraus angegriffen.
Im verlaufe des Gefechts kam es soweit das der junge Hauptmann der Mirialaner und Zarrk sich einen heftigen Zweikampf lieferten, wo Zarrk trotz seiner Fähigkeiten verlor. Der Hauptmann stiess ihn von einer Klippe und er wurde schwer verletzt.
Hätten Imperiale Sanitätseinheiten ihn nicht aus dem Fluss gefischt wäre dies sein Ende gewesen.
Es gab für ihn nur eine Möglichkeit zu überleben, die Ärtzte steckten seine Lebenswichtigen Organe in einen Fremdkörper, sprich wurde seine Gesammte Hülle durch ein Droidenkörper ersetzt, was zugleich ein Durchbruch in der Imperialen Medizin war, seit Grathans Experimenten war so etwas nie mehr wieder jemandem gelungen. Zarrk allerdings musste für sein zweites Leben einen hohen Preis zahlen, denn er war von da an bis heute eher eine Maschine als ein mensch. Das einzige was ihn Menschlich macht sind seine blauen Augen die noch erkennbar sind.
Sein neuer Körper versorgt ihn mit einem unerschöpflichen Vorrat an Kolto und er muss alle 48 stunden zur Überwachung auf eine Medstation.


Vom Regen in die Traufe
Kurz nach seiner Rückkehr ins Imperiale System kam der Umsturz. Der Imperator verriet die Sith und die Zakuul Ära wurde eingeleitet.
Wenn es nach Zarrk gegangen wäre hätte er sich mit aller Kraft gegen Zakuul gewehrt, doch viel Kraft blieb ihm nach den Geschehnissen auf Mirial nicht übrig und er beschloss ins Exil zu fliehen. Von da an verschwand er für viele jahre von der Bildfläche.


Die Rückkehr
Zarrk war lange genug im Exil gewesen um von seinen alten Verbündeten und alten Feinden vergessen zu werden. Er reiste nach Nar Shadaa um von dort aus weiterhin seinen Forschungen zu folgen. Sein Ziel das Universum zu verstehen hatte er in all den Jahren nie aufgegeben. Doch nun ist er mit diesem Traum alleine. Er wählte Nar Shadaa als seine neue Heimat um verdeckt zu bleiben und auch um Credits zu machen die er für seine Privaten Forschungszwecke benötigt. Er hat eine Handvoll Archeologen die er Bezahlt und dafür verkauft er auch gerne mal Spice auch wenn es ihm widerstrebt mit solchen "erbärmlichen" Geschäften etwas zu tun zu haben, für seine Suche nach Antworten und auch nach der Möglichkeit seinen Körper zu erneuern tut er alles. Ausserdem Schwört er auf Rache an dem Mirialanischen Hauptmann der ihn vor so vielen Jahren besiegt hat.

(OOC: Wer den Plot "Krieg um Mirial" mitbespielt hat wird vielleicht feststellen das die Ereignisse von dem Plot und mit Zakuul Geschichtlich weit auseinander liegen und nicht so kurz darauf passiert sind wie ich es geschildert habe, aber genau in dieser Zeit hatte ich über ein jahr lang SWTOR-Pause und wo ich wieder angefangen hab SWTOR zu zocken war Zakuul schon in vollem Gange. Ich habe das Exil dann wegen der Abwesenheit mal eingebaut, wer da noch Vorschläge oder auch Fragen allgemein zum IC teil dieses Chars hat kann mir gerne eine PN schicken Very Happy.

Zarrk Akkhara

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 26.11.16
Ort : Camero de Lobos, Madeira

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten