Darth Nágork

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Darth Nágork

Beitrag von Darth Nágork am So Sep 13, 2015 3:46 pm

Darth Nágork ist ein reinblüterger Sith, erfahrener Kämpfer und Kriegsveteran. Er ist ein Frontkämpfer und tiefen Herzens ein Traditionalist, jedoch akzeptiert er fremde Rassen, solange sie sich ihren Respekt durch Stärke verdienen und Reinblütern und Menschen dienen, um die Tradition zu wahren.
Sein Ruf als mächtiger Schwertkämpfer ist weitgehend bekannt, da er sich häufig in Schlachten des Krieges und in Duellen um die Ehre bewies und dabei oft als recht obliterierend beschrieben wurde. Der eigens entwickelte Kampf-Stil ist eine Mischung aus Form VII (Juyo), Form IV (Ataru) und spezieller Machtanwendungen und trägt den Namen Nwûlkots. Überdies verfügt Darth Nágork über einen sehr scharfen Verstand und ein ausgeprägtes Taktikverständnis, was auf Jahrzehnte lange Erfahrung im Krieg zurückzuführen ist.

Neben der Kriegsführung, dem Kämpfen und der Kriegsbegleitenden Politik widmet sich Darth Nágork auch der Machtanwendung speziell in den Bereichen der Verstärkung der Physis, Levitation und Telekinese, aber auch geringfügig zur Anwendung von Machtschutz-Techniken. Sith-Magie, die alten Künste der Sith (darunter auch Alchemie) und Fähigkeiten wie Machtblitze, oder Schock, kann er selbst nicht Anwenden und hält dies manchmal sogar für Stillos. Jedoch ist er ein Meister des Fühlens und des Stärkens durch die dunkle Seite, so ist er z.B. in der Lage seine Physis durch die reine Energie der Dunklen Seite der Macht zu steigern und zu optimieren, ebenso wie die Funktionalität seines Körpers, trotz mittlerer bis schwerer Verletzungen bis zu einem gewissen Punkt aufrecht zu erhalten. Diese Fähigkeit erinnert an Darth Sion, einen Sith der Exar-Kun kriege und des späteren Sith-Triumvats zur Zeit nach dem Jedibürgerkrieg von Revan und Malak. Bei Darth Nágork ist diese Verbundenheit jedoch bei weitem nicht so ausgeprägt.

Darth Nágork trägt meistens einen schwarzen Faserpanzer, erkennbar durch zwei Stacheln auf den Schultern. Seine Kaputze ist fast immer über seinen Kopf geworfen. Zu dem Faserpanzer trägt er eine schwarze Faserhose und hohe, mit Mustern verzierte Kampfstiefel. Seine Hände werden von schwarzen Handschuhen bedeckt. Unter der Kaputze trägt er eine ebenfalls schwarze Makse, welche Mund und Nase bedeckt. Diese versorgt ihn mit speziellen Chemikalien, die seine Wahrnehmung beeinflusst und seinen Körper mit gewissen Nährstoffen versorgen, sodass er beispielsweise nicht Schlafen muss, solange er die Maske trägt. Es kursieren Gerüchte, dass Darth Nágork ohne die Maske aggressiver und sehr viel reizbarer ist.


Biografie

Geburt und Kindheit
Darth Nágork wurde auf Dromund Kaas als der Sohn von Cothè und Alinia Krayt geboren, welche ihm den Namen Nágork gaben. Cothè Krayt war ein Sith-Krieger und Alinia Krayt eine Archäologin, beide waren reinblütige Sith. Sobald Nàgork anfing zu Laufen, begann sein Vater ihm die Nutzung der Macht nahezubringen und sobald er sprechen konnte lernte er den Kodex der Sith zu rezitieren. Im Alter von 12 Jahren wurde er schließlich an der Akademie auf Dromund Kaas angenommen.

Akademiezeit
Nágork laß sich mit Eifer durch die Archive und hatte eine schnelle Auffassungsgabe. Er trainierte sehr stark an seiner Physis und seinen Schwertkünsten. Ebenso machte er schnelle Fortschritte mit der verbesserung seiner Levitation. Nach ca. 5 Jahren begann er mit drei weiteren Akolythen um die Gunst des Sith-Lords Thrallac zu wetteifern, wobei er seine Rivalen hinterlistig ermordete und es wie ein Versagen bei Lord Thrallac's Aufgaben aussehen ließ. Dieser wusste es jedoch besser und nachdem Nágork in den Prüfungen sein Wissen und Verständnis um den Kodex der Sith, sein Geschick im Zweikampf und letztendlich sein Können in der physischen Machtanwendung bewies, erwähle er ihn als seinen Schüler.

Schüler von Lord Thrallac
Als Lord Thrallac Schüler trainierte Nágork sehr viel mit dem Lichtschwert und begann eine eigene Technik zu entwickeln, bei der er die Wucht seiner Schläge mithilfe der Macht verstärkte und/oder dabei leichte Druckwellen der Macht erzeugte. Dabei war ihm sein außerordentliches Talent in der Levitation die größte Hilfe. Ebenso lernte er von Lord Thrallac die Macht wie einen Schild um sich herum einzusetzen, um Projektile, Explosionssplitter etc. bis zu einem gewissen Maß abzuwehren. Lord Thrallac arbeitete Zeitweilen mit einem verhältnismäßig jungen, aber einflussreichem Moff namens Phenryr zusammen, welchem Nágork's ergeiz und sein schneller Fortschritt nicht verborgen blieb, weshalb er beschloss, den Aufstieg des jungen Sith im Auge zu behalten (Vermutlich kann man hier von einem gewissen maß an Zuneigung von Moff Phenryr ausgehen, dass er durch einige Gespräche mit Nágork entwickelte).
Nach der Zurückeroberung von Korriban, bei der Nágork's Vater ums Leben kam, widmete sich Lord Thrallac den Gräbern und deren Mythen im Tal der Dunklen Lords, wo er Nágork zur Erkundung gefährlicher Orte einsetzte. Durch die ständige berührung mit dunklen Mächten in den Gräbern Korribans wurde Nágork immer stärker in seinen Fähigkeiten.
Im laufe dieser Zeit belauschte Nágork eines Abends ein Gespräch seines Meisters mit einer unbekannten Frau, in dem sich Thrallac darüber ausließ, dass er Nágork endlich tot sehen wolle, da dieser bald unkontrollierbar für ihn sein würde und zu einer Gefahr werden könne. Nágork aber überlebte jede noch so törichte und zum scheitern verurteilte Mission in den Gräbern Korribans. Von diesem Moment an begann Nágork seinen bald grenzenlosen Hass auf Lord Thrallac zu schüren.

Die zweite Schlacht von Bothawui und die Ernennung zum Lord.
Im Jahr 18 VVC wurden Lord Thrallac und Nágork nach Bothawui entsendet wurden um das Imperium bei einem zweiten Angriff auf den Planeten zu unterstützen. Hier beginnt Nágork's Aufstieg im Sith-Imperium. Auf Bothawui schickte Lord Thrallac Nágork mit den ersten Landungsbooten, die den Schildgenerator des Planetaren Schildes zerstören sollten, in der Hoffnung, dass ihn die Ionengeschütze der Republik in Stücke reißen würden, doch Nágork überlebte die Landung unbeschadet und begann sich mit den Imperialen Soldaten langsam zu den Republikanischen Schanzenstellungen vorzukämpfen. Nágork töte dabei im Schlachtengetümmel eher zufällig den Padawan eines Jedi-Ritters, woraufhin ein langer Zweikampf zwischen Nágork und dem Jedi entbrannte, den Nágork jedoch für sich entscheiden konnte. Während der Schlacht lernte er Lord Cýgnus kennen, welcher aus einer angesehenen und einflussreichen Familie stammte. Aus dieser Begegnung entstand die wohl einzig als diese zu bezeichnende Freundschaft, die Darth Nágork jemals Pflegte. Oft versuchte Nágork Lord Thrallac eigene Taktiken und Ideen mitzuteilen, doch dieser ignorierte ihn, trotz der Zustimmung der Offziere und befehligte nach seinen Plänen weiter. Nágork ignorierte jedoch seinerseit einige Befehle seines Meisters und erreichte mit Lord Cýgnus zusammen mehrere Siege gegen die Republikansichen Truppen.
Nachdem die Imperiale Armee große Verluste erlitten hatte griff schließlich Lord Thrallac selbst in den Kampf ein. Während der letzten Kämpfe versuchte der Lord den Anführer der Republikanischen Truppen Meister Belth Allusis zu töten, wurde dabei jedoch von einem seiner Begleiter zurückgedrängt und verwundet. Nágork stieß absichtlich weiter in das Kampfgetümmel vor, um seinem Meister nicht zu Hilfe kommen zu müssen und so konnte der Jedi-Meister Thrallac tödlich verwunden. Nachdem die Imperialen Soldaten Allusis schließlich erschossen hatten und begannen ihre Verwundeten aufzusammeln, begab sich Nágork zu seinem Sterbenden Meister um ihm dessen Versagen in seinen letzten Momenten vor Augen zu halten. Lord Cýgnus bezeugte Nágorks Einsatz in der Schlacht vor dem Rat der Sith und Moff Phenryr schlug vor Nágork zum Lord zu ernennen und ihn als Befehlshaber in weiteren Schlachten des Krieges einzusetzen. Dieser Vorschlag wurde, bekräftigt durch den einflussreichen Lord Cýgnus und die Berichte von Moff Phenryr und der Offiziere, nach einer Beratung der Ratsmitglieder schließlich umgesetzt und so wurde Nágork zum Lord der Sith ernannt. Der Planet Bothawui blieb aufgrund der großen Verluste auf Seiten des Imperiums in den Händen der Republik und Nágork schwor sich dem Imperium den Sieg zu bringen. Zu diesem Zweck baute er sich ein neues Lichtschwert in dessen Fertigung er viel Energie der dunklen Seite verwendete um es sehr mächtig zu machen.


Die Schlacht von Alderaan
In den folgenden Jahren wurde er oft als Truppenführer in Schlachten geschickt. So wurde ihm ein kleinerer Truppenverband von Darth Malgus' Truppen auf Alderaan zugeteilt, mit denen er in einen Hinterhalt des Chaostrupps der Republik geriet. Da Nágork der einzige Sith in dieser Kompanie war, wurde die Einheit fast restlos aufgerieben. Er konnte jedoch entkommen indem er seine Truppen zum sterben zurückließ und sich in die Wälder absetzte. Dort traf er auf die sich zurückziehenden Imperialen Truppen und verließ mit ihnen den Planeten. In folge dieser Niederlage meldete er sich umgehend für den Einsatz auf Agamar. Moff Phenryr nahm mit seinem Großkampfschiff "Destruction" ebenfalls an der Schlacht von Agamar teil und Nágork bearbeitete mit diesem Teile der Pläne für ihre Bodenoffensive.


Die Schlacht von Agamar
Auf Agamar's Oberfläche kämpfte er verbissen an der Front, wild entschlossen seine Truppen zum Sieg zu verhelfen, was letztendlich auch der Fall war. Jedoch verlor er dabei sein rechtes Bein, als eine Cryoban-Granate dieses vereiste und ein republikanischer Soldat es abschoss. Nágork wurde von seinen Truppen gerettet und sofort ins Vaiken-Raumdock gebracht, wo er eine Bein-Prothese von Adaskorp operiert bekam.

Die Schlacht von Belderone
In der Spätphase des Großen Galaktischen Krieges wurde Nágork nach Belderone entsandt um dort einen Teil der Invasion zu koordinieren. Er steuerte die Angriffe von der „Destruction“ aus, die nachwievor unter dem Befehl von Moff Phenryr stand. Während der Verfolgung der letzten Republikanischen Truppen in den Ebenen Belderones begab sich Nágork selbst auf den Planeten um die dortige Lage zu erfassen und die Vernichtung der feindlichen Rest-Truppen einzuleiten. Da die „Destruction“ bereits bei der Schlacht um Agamar dabei war, erfreuten sich Nágork und Moff Phenryr einer erneuten Zusammenarbeit und Phenryr sollte bald ein wichtiger Verbündeter Nágork werden.

Die Schlacht von Coruscant
Aufgrund seiner bisherigen Kriegserfahrung fiel Nágork in die Auswahl der Sith, die im Jahre 0 VC den Jedi-Tempel auf Coruscant angreifen sollten. Angeführt von Darth Malgus entbrannte also ein heißer Kampf im Tempel der Jedi. Nágork tötete dort insgesamt 7 Jedi. Welchen Rang diese Jedi jeweils hatten ist unbekannt.

Die "Ragnos Erben" und die Ernennung zum Darth
In den folgenden 6 Jahren nach dem Vertrag von Coruscant gab es einen Zwischenfall auf Vjun, bei dem ein Sith-Krieger und sein Schüler ums leben kamen. Auslöser dieses Zwischenfalls war der auf Vjun verborgene Kult „Ragnos Erben“, bestehend aus Machtsensitiven verschiedener Spezies, die weder bei den Jedi, noch bei den Sith eine Ausbildung genossen hatten. Unter ihnen waren auch ein paar entflohene Akolythen von Korriban. Der Rat der Sith stufte diesen Kult als Gefährlich für das Imperium ein und beauftragte Nágork sich dieser Angelegenheit anzunehmen. Dafür wurde ihm eine Elite-Einheit der 91. Sturmlegion von Moff Phenryr zur Verfügung gestellt. Nágork reiste also mit jenen Elite-Soldaten nach Vjun und begann nach dem Kult zu ermitteln. Beim ersten Kontakt mit den Kultisten mussten die Einheit und Nágork überrascht feststellen, dass ihre Macht größer als erwartet war und ein Großteil des Elitekommandos fiel in dem Kampf. So erforschte Nágork den Kult allein weiter im Verborgenen und fand heraus, dass die Quelle ihrer Macht eine Machtwesenheit namens Thiasteros darstellte, welche den Kultisten große Machtkräfte im Tausch gegen deren Treue gab. Als er weiter forschte fand er heraus, dass Thiasteros tatsächlich einen Körper besaß, dieser jedoch von 6 dunkelblauen Kristallen in einer Art Machtstasis festgehalten wurde. Er beschloss diese Kristalle zu zerstören um Thiasteros' Geist an seinen Körper zu binden und dann beide zu vernichten. Als Nágork Thiasteros entgegentrat versuchet dieser ihn für sich zu gewinnen und schwärmte ihm von großer Macht vor. Ebenso erzählte Thiasteros ihm, dass er selbst seinen Geist aus seinem Körper gerissen hatte um ewig leben zu können und dass er mit seinen Akolythen eine eigene Armee aufbauen wollte. Über Thiasteros' Herkunft konnte Nágork nichts herausfinden und so begann er den Kampf indem er mehrere Avatare Thiasteros', die versuchten ihn an der Zerstörung der Kristalle zu hindern mit dem Lichtschwert tötete. Nachdem die Kristalle nach und nach zerstört waren und Thiasteros wieder in seinem Körper war entbrannte ein mächtiger langer und anstrengender Kampf. Thiasteros wandte darin häufig die Macht an, indem er Felsbrocken und sonstige Gegenstände auf Nágork schleuderte, ihn mit Machtblitzen attakierte und versuche ihn in Machtillusionen zu locken. Nágork jedoch zertrümmerte die meisten Felsbrocken, wehrte die Machtblitze mit seinem Schwert ab und durchbrach die Illusionen mit seiner Willenskraft und Konzentration. Kurz bevor Nágork zum letzten Schlag ausholen konnte traf ihn jedoch ein Felsbrocken der so schnell nach einem vorigen kam, dass er ihn nicht abwehren konnte und er brach sich einige Rippen, sowie seinen linken Unterarm und seine rechte Augenhöhle. Durch die Kraft der dunklen Seite schaffte es Nágork seinen Körper funktionsfähig zu halten und weiterzukämpfen, bis er Thiasteros schließlich mit einem Hieb seiner Technik „Nwûlkots“ in eine Felswand schleuderte und ihn dann in Stücke hieb. Die Akolythen der Ragnos Erben waren nun wehrlos ohne die Macht ihres Meisters und Nágork konnte sie einen nach dem anderen mühelos töten. Nachdem er alle Akolythen getötet hatte aktivierte er einen Peilsender und brach schließlich durch seine Verletzungen zusammen, blieb jedoch bei Bewusstsein. Ein Elitekommando der 91. Sturmlegion fand ihn schnell und brachte ihn in die Medistation der Destruction wo er sich erholen konnte. Währenddessen erstattete Moff Phenryr Bericht beim Rat der Sith. Dieser verlangte einen Beweis für die Handlungen von Nágork und so erlaubte er ihnen in seinen Geist einzudringen und zeigte ihnen die vergangenen Geschehnisse auf Vjun. Nach einigem Überlegen und beraten beschloss der Rat der Sith Nágork aufgrund seiner Leistungen während des Krieges und seiner Tat auf Vjun den von ihm geforderten Titel Darth anzuerkennen und unterstellten ihm auf Moff Phenryr's bitte hin die Destruction, um damit Aufstände jeglicher Art niederzuschlagen.

Zeit als Darth
Nun also bekannt als Darth Nágork begann er sich über Moff Phenryr und seine früheren Bekanntschaften aus Kriegszeiten einen Namen im Imperium zu machen und seinen Einfluss auszuweiten. In den folgenden Jahren ließ er innerhalb der nun ihm unterstellten 91. Sturmlegion mehrere Elitekommandos ausbilden, die er dann insgeheim auf sich einschwor. Er begann auf Orten wie Vjun, Ilum und Ziost nach größere Macht zu suchen und fand auf ersterem Planeten ein Holocron eines Namenlosen anwenders der dunklen Seite, durch das er seine Levitation und seinen Machtgriff verbessern konnte und eine neue Art der Machtanwendung erlernte. Er versuchte auch den verbleib der Schreckensmeister auf Belsavis zu erforschen, was er jedoch bald wieder aufgab, da er keinerlei Hinweise und sonstige Informationen finden konnte. Im Jahr 7 NCV gab es einen erneuten Rebellenaufstand in den Waffenfabriken von Balmorra, welchen Nágork mit seinen Truppen effektiv bekämpfe und niederschlagen konnte. Zu dieser Zeit war Moff Phenryr häufig mit einem anderen Moff namens Grend im Gespräch, der ständig von dem Sith Kvothar, welcher der Schüler Lord Cýgnus war, begleitet wurde. Da Moff Grend für Balmorra zuständig war, half Kvothar Nágork bei der Niederschlagung des Aufstandes und arbeitete vortan auch mit Moff Phenryr zusammen, wodurch er häufiger mit Nágork in Kontakt kam.
Das zweite mal wurde der Darth seiner Aufgabe gerecht, als er 11 NVC auf Dromund Kaas das Aufbegehren einiger Sklaven beendete.

Persönlichkeit

Das Auftreten des Darth ist in der Öffentlichkeit sehr Autoritär. Direkte und für ihn wichtige Angelegenheiten regelt er gerne persönlich, er legt großen Wert darauf, dass Sith sich gegenseitig den gebührenden Respekt entgegenbringen und ein Vasall seinem Herrn Loyal dient. Seine Ideale und Prinzipien gründen sich auf seine Denkweise, nach der er die Sith als ein Volk von Kriegern sieht, die nur im Kampf um Macht ihre Erfüllung sehen. Für ihn ist es nicht wichtig gegen wen er kämpft, solange der Gegner würdig ist. Gibt es einen Krieg, muss er gewonnen werden und dabei ist jedes Mittel erlaubt. Darth Nágork ist bekennender verehrer König Adas', einem Urahnen der heutigen Sith, welcher erstmals die Verschiedenen Stämme der Sith einte und gegen das unendliche Reich der Rakata aufbegehrte. Seiner Meinung nach sollten die Sith als Volk mehr zusammenarbeiten, jedoch nicht ohne die nötige Portion Misstrauen und Rivalität. Diese Zusammenarbeit wird seines Erachtens nach durch die Anhäufung der Individuen unter den Sith durch die Öffnung der Akademien für fremde Rassen stark beeinträchtigt. Da es jedoch das Wesen der Sith ist sich Anerkennung durch Stärke zu verdienen, respektiert er die legitimen Aufstiege von Fremdlingen. Sein Sinn für Traditionalismus ist daher mit der Mandalorianischen Kultur vergleichbar, die alten Werte sind heilig so zum Beispiel der Kodex und wer dieser Werte voll und ganz lebt und achtet kann ein Sith sein, wenngleich er die Sith reinen Blutes als die Spitze des Ordens sieht.
Privat ist Nágork ein freundlicher Geselle der sich gern unterhält und vor allem gern viel über sein gegenüber weiß/herausfinden will, doch nur bestimmte Personen haben jemals Gelegenheit ihn so zu erleben. Er kann sehr Charmant sein, aber nur wenn er gerade Lust dazu hat. Worte wie Vertrauen, Achtung und dergleichen sind ihm wohl bekannt, wenndoch er auch genau weiß, dass diese nicht leichtfertig zu vergeben sind, weshalb es nur 2 Personen Galaxisweit gibt, denen er vollstens Vertraut.


Zuletzt von Darth Nágork am Di Nov 22, 2016 7:42 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Darth Nágork
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 07.09.15
Alter : 28
Ort : Neubrandenburg

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten